sla de staaf over  Po-Net  Kultur in Prato  Kunst und Geschichte  Stadtrundgänge  Palazzo Pretorio
Po-Net
 zurück
Stadtrundgänge

Palazzo Pretorio (Amtsgerichtspalast)

Palazzo Pretorio von der Piazza del Comune aus gesehen, Foto D. Grimoldi
Palazzo Pretorio von der Piazza del Comune aus gesehen
Der eindrucksvolle Palazzo Pretorio aus dem Mittelalter ist eines der schönsten öffentlichen Gebäude Mittelitaliens.

Die Gebäudestruktur besteht zum Teil aus für das 13. Jh. typischen roten Backsteinen, und zum Teil aus weißem Alberesestein aus spätgotischer Epoche und mit eleganten Biforen-Fenstern verziert. Das Gebäude unterlag zahlreichen Eingriffen während der unterschiedlichen Epochen.
In der zweiten Hälfte des 14. Jh. wurde vermutlich der Teil aus Backstein auf das Niveau des Palazzo erhöht und in der Ecke ein steinerner, heute nicht mehr vorhandener Turm errichtet; eine Außentreppe (die im 16. Jh. erneuert wurde) sowie eine Uhr vervollständigten das Gebäude, in dem sich die fremden Gerichtshöfe befanden.

Ähnlich wie andere öffentliche Gebäude anderer mittelalterlichen Städte in Norditalien wurde auch der Palazzo Pretorio mit Wappen mächtiger Familien geschmückt, meistens aus Stein, aber auch aus Marmor oder Terrakotta an den Außenmauern zur Piazza hin.

Aus dem 16. Jh. stammt wohl der kleine segelförmige Glockenturm, der mit Zinnen zur Nordseite hin gekrönt ist. Durch das Portal im Erdgeschoss gelangt man in große, zum Teil mit Fresken geschmückte Räume (Bettino di Corsino, 1307; Pietro und Antonio di Miniato, 1425), während die Außentreppe in den ersten Stock führt.
Seit 1912 ist hier der Sitz des Stadtmuseum, das zur Zeit wegen Umbauarbeiten geschlossen ist.

Letzte Üerarbeitung der Inhalte: 25.02.2010
 zurück  auf